Umland geschlossen gegen die Stadt

7:3-Erfolg über Markus Hofmann: Stefan Baumgartner führt den Schulverband


 Die Atmosphäre in der Sitzung war kühl, das Ergebnis der Abstimmung für die Zuhörer im Saal ernüchternd: Nach 40 Jahren hat künftig nicht mehr die Stadt Bad Kötzting das Sagen im Schulverband Mittelschule, sondern das Umland.

Mit 7:3 gaben die Verbandsräte dem Chamerauer Bürgermeister Stefan Baumgartner bei der Sitzung gestern abend den Vorzug vor Lokalmatador Markus Hofmann. Neuer Stellvertreter ist Bürgermeister Xaver Gmach (Hohenwarth). Nachdem die drei Verbandsräte der Stadt sich einer Mitarbeit im Rechnungsprüfungsausschuss verweigerten (Wolfgang Pilz: „Die Gründe erklären wir in der nichtöffentlichen Sitzung“), übt das Umland auch die Kontrolle über die rechtmäßige Verwendung der Mittel aus. Den Vorsitz in diesem Gremium führt Johann Aumeier (Miltach), seine Beisitzer sind Ludwig Klement (Zandt) und Josef Dachs (Grafenwiesen).

Der „Machtwechsel“ im Schulverband hatte sich schon im Vorfeld abgezeichnet. So stieß die konstituierende Sitzung auf ungewöhnlich großes öffentliches Interesse. Zusammen mit Rektor a.D. Hermann Kumpfmüller verfolgten rund zehn Zuhörer das Geschehen. Als amtierender Vorsitzender hatte der ehemalige Bürgermeister Wolfgang Ludwig die Zusammenkunft eröffnet – reine Formsache. Außer der Stadt Viechtach waren alle Mitgliedsgemeinden vertreten: Bad Kötzting (Markus Hofmann, Wolfgang Pilz, Franz Gregori), Blaibach (Josef Speckner), Zandt (Ludwig Klement), Grafenwiesen (Josef Dachs), Hohenwarth (Xaver Gmach), Miltach (Johann Aumeier), Chamerau (Stefan Baumgartner) und Rimbach (Ludwig Fischer).

Weiterlesen: Neuer Vorsitz im Schulverband

Unsere Schule erhält eine Auszeichnung für das Kunstprojekt

Ehrenabend am Dienstag, den 02.12.2014, 19:00 Uhr im Saal der Sparkasse Cham


Der Ideenwettbewerb zum Thema „Maßnahmen, um dem Alkoholmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen entgegenzutreten“ wurde 2007 ins Leben gerufen. Eine große Allianz aus Jugendschützern, den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern im Landkreis Cham, der Polizei und dem damaligen Landrat Herrn Theo Zellner hat sich auf ein Bündel von Strategien geeinigt, die mittlerweile institutionalisiert und auch gesetzlich fixiert wurden, wie beispielsweise die Einbeziehung des Jugendamtes und der Polizei in das Gestattungsverfahren für Festveranstaltungen.

Weiterlesen: Auszeichnug Kunstprojekt

Nikolausaktion der SMV

Überraschung für die fünften und sechsten Klassen


Am Nikolaustag führte die Schülermitverwaltung wieder ihre Nikolausaktion für die 5. und 6. Klassen durch. Anschließend besuchte das himmlische Gefolge aber auch die 10. Klassen und der Nikolaus mahnte mit folgenden Worten:

Da draußt vom Woid kemma mir her,
aa wenns es ned glaubt’s: Es weihnachtet sehr.
Drum schau i mid meine Engerl bei eng vobei
und woid wissen: Seid’s brav allerwei?

Wos mou i do in mein Bejcherl lesen:
beim Schreim und Rechnen feids no weid
und Englisch kinnt’s aa no ned g’scheid.
Past Perfekt, Goethe und Potenzen,
da kemmts es scho an engane Grenzen
und dann no de Atome binden.

De Lehrer woin eng ned bloß schinden,
des ois braucht’s no in engan Lem.
Drum soids awei guad owacht gem,
mocht’s Hausaufgab und strengts eng o,
des sagt eng a oida gscheida Mo.


 

Mittelschüler testen Handwerksberufe

Orientierungswoche als Entscheidungshilfe bei der Berufswahl


Damit die Schüler die Entscheidung für den richtigen Beruf leichter treffen können, werden zahlreiche Maßnahmen zur Orientierung durchgeführt. Eine Woche lang bekamen die Achtklässler der Karl-Peter-Obermaier-Mittelschule Bad Kötzting Einblicke in gängige Handwerks- und Dienstleistungsberufe. Initiiert und finanziert durch die Agentur für Arbeit und das Schulamt, wird diese Orientierungswoche vom Kolping-Bildungswerk und dem Berufsbildungs- und Technologiezentrum in Cham durchgeführt.

Weiterlesen: Vertiefte Berufsorientierung

Seite 1 von 3

Begrüßung des Schulleiters

Wilkommen bei unserer Schule

Die Karl-Peter-Obermaier Mittelschule Bad Kötzting legt Wert auf eine wertvolles Miteinander der Schulgemeinschaft, fördert jeden Schüler nach seinen besonderen Fähigkeiten und Fertigkeiten und legt großen Wert auf die Kooperation mit Eltern, Betrieben und anderen außerschulischen Partnern.

Michael Aumann, Rektor

Qualiaufgaben Mathe

M-10 Prüfugsaufgaben Mathe

Formulare Download

Formular Entschuldigung

Formular Freistellung vom Unterricht

Informationen zum Jugendschutz

 

Go to top