Schule vor allem auf Berufsbildung ausgelegt

„Kennenlerntag“ an der Mittelschule fand großen Zuspruch – Für Eltern und Fünftklässler


Bis dato sind 52 neue Schüler/innen angemeldet worden, die im September dieses Jahres die Mittelschule in Bad Kötzting besuchen werden. Deren Zahl kann sich noch geringfügig nach oben oder nach unten ändern. Am Anfang ist alles noch fremd, hat man noch wenig Einblick ins Schulgebaren. Deshalb hatte die Mittelschule Eltern und deren Kinder, die in die 5. Klassen eintreten, für Donnerstag zu einem „Kennenlerntag“ an die Schule eingeladen.

Im letzten Jahr neu eingeführt, fand diese Veranstaltung auch heuer wieder eine große Resonanz. Rektor Michael Aumann freute sich über den guten Besuch und erläuterte zunächst, warum die Schule „Karl-Peter-Obermaier-Mittelschule“ heißt. Warum ist diese Schule jetzt eine Mittelschule? Der Name ist deshalb von Haupt- in Mittelschule geändert worden, weil eine Schule so heißen soll, welchen Schulabschluss man an dieser erreichen kann, so Aumann. Bei diesem Schultyp sei es die mittlere Reife.

Weiterlesen: Kennenlerntag für neue Fünftklässler

Patenschaft für ein kenianisches Mädchen

Karl-Peter-Obermaier-Mittelschule engagiert sich für „Children of Mathare“


Bei seinem Besuch in der Karl-Peter-Obermaier Mittelschule in Bad Kötzting bedankte sich Tony Lindenau, Mitbegründer des Vereins „Children of Mathare“, für die Übernahme einer Patenschaft für ein Mädchen in Kenia.

„Ohne Bildung haben Kinder aus den Slums in Kenia keinerlei Chancen auf ein besseres Leben“, machte Lindenau gleich zu Beginn seines zweistündigen Vortrags in der Aula deutlich. In der Hoffnung auf eine Verbesserung ihrer teilweise katastrophalen Lebensverhältnisse hat die Landflucht in Kenia massiv zugenommen. Wirtschaftszentren wie die Städte Nairobi, Mombasa oder Kisumu ziehen mit ihren glitzernden Hochhausfassaden und dem dort vorfindbaren hohen Lebensstandard die Menschen magnetisch an.

Weiterlesen: Patenschaft für kenianisches Mädchen

„Teenager ohne Grenzen“

Schüler präsentierten ihre Arbeiten in Horazdovice


Zum letzten Mal machte sich die Schülergruppe aus der Klasse 10bM der Mittelschule Bad Kötzting auf den Weg nach Horazdovice. Sie wurde von den Projektbetreuern Barbara Stauber und Erwin Molzan begleitet. Auch Rektor Michael Aumann ließ sich das Ereignis nicht entgehen.

Seit Anfang des Schuljahres nahmen die Jugendlichen am Projekt „Teenager ohne Grenzen – die Kunst bringt sie näher“ teil. In Workshops malten sie in Teamarbeit mit tschechischen Schulkameraden Plakate, bastelten Skulpturen, erstellten Fotos, Collagen und Zeichentrickfilme. Übergeordnetes Ziel der Veranstaltung war jedoch auch das gegenseitige Kennenlernen der tschechischen und bayerischen Schüler.

Weiterlesen: „Teenager ohne Grenzen“

Schüler als Keramik-Künstler

 Töpferkurs durchgeführt


Ein außergewöhnlicher Kurs fand in den letzten Wochen an der Karl-Peter-Obermaier-Mittelschule statt: 13 Schüler/Innen aus den 5. Klassen nutzten das Angebot, sich unter Anleitung von Christiane Schleyerbach-Breu künstlerisch zu betätigen und gemeinsam imponiernde Keramikkunstwerke für die Schule herzustellen.

Die Miltacher Keramikmeisterin zeigte sich von dem handwerklichen Geschick der Jugendlichen, die bei der Arbeit mit dem Werkstoff Ton zudem großen Eifer an den Tag legten, äußerst angetan. Als weitere dienliche „Zutaten“ waren neben den Tipps und Anleitungen der Profitöpferin noch gute Ideen sowie eine gute Phantasie der Kursteilnehmer gefragt.

Weiterlesen: Schüler als Keramik-Künstler

Seite 1 von 6

Begrüßung des Schulleiters

Wilkommen bei unserer Schule

Die Karl-Peter-Obermaier Mittelschule Bad Kötzting legt Wert auf eine wertvolles Miteinander der Schulgemeinschaft, fördert jeden Schüler nach seinen besonderen Fähigkeiten und Fertigkeiten und legt großen Wert auf die Kooperation mit Eltern, Betrieben und anderen außerschulischen Partnern.

Michael Aumann, Rektor

 

 

Begrüßung des Schulverbandsvorsitzenden

„Bestmögliche Bildungsvoraussetzungen für Alle"

Als Vorsitzender des Schulverbandes für die Karl-Peter-Obermaier-Mittelschule werde ich immer um eine gute und harmonische Zusammenarbeit mit den dortigen Lehrkräften bemüht sein. Der Schulverband als Sachaufwandsträger wird sein Möglichstes tun, dass die Schule und ihr Umfeld für die Schülerinnen und Schüler sowie für die Lehrkräfte attraktiv sind. Auf diese Art und Weise will ich mich für bestmögliche Unterrichtsvoraussetzungen an der Schule einsetzen.

Stefan Baumgartner, Schulverbandsvorsitzender

 

 

Formulare Download

Formular Entschuldigung

Formular Freistellung vom Unterricht

Informationen zum Jugendschutz

 

Qualiaufgaben Mathe

M-10 Prüfugsaufgaben Mathe

KM - Elterninfos

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst - Neuigkeiten für Eltern

Hier erhalten Sie die 10 neuesten Meldungen für Eltern per RSS-Feed.
  • Für Kinder ist klar: Der Schulranzen sollte farbig und cool sein. Tatsächlich zählt aber, dass er den Rücken entlastet. Auf was Eltern beim Kauf achten sollten, erklärt die Orthopädin Dr. med. Sandra Utzschneider vom Klinikum der Universität München (LMU).

  • Sprachförderung und Berufsorientierung: Flüchtlinge und Asylbewerber sollen an den Berufsschulen bestmöglich unterstützt werden. Das Projekt-Ziel von „Perspektive Beruf für Asylbewerber und Flüchtlinge“ ist eine passgenaue Förderung beim Übergang ins Berufsleben.

  • Bairisch, Fränkisch, Schwäbisch: Dialekt ist wertvoll - auch für den Erfolg in Schule, Studium und Beruf. Die Handreichung „Dialekte in Bayern“ ermutigt Schulen, sich dem Thema zu widmen. Die aktualisierte Neuauflage wurde nun in München vorgestellt.

KM - Schülerinfos

Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst - Neuigkeiten für Schüler

Hier erhalten Sie die 10 neuesten Meldungen für Schüler per RSS-Feed.
  • Bücher lesen und entspannen. Der Sommerferien-Leseclub ist das größte Ferienprogramm in Bayern. Mehr als 14.000 Schüler haben 2014 mitgemacht - und Bücher ausgeliehen, gelesen und bewertet. Auch in diesem Jahr gibt’s wieder etwas zu gewinnen.

  • Ein Jahr voll bunter Erfahrungen in anderen Kulturen: Mit dem Stipendium "Botschafter Bayerns" entdecken Schüler Länder fast aller Kontinente! Bewerbungen sind noch für alle Länder möglich!

  • Filmtalente aufgepasst: Der Camgaroo Award ist der Filmpreis für junge und unabhängige Filmemacher, die ohne Fördergelder oder einen konkreten Auftrag Filme produzieren. Auch Schulprojekte können teilnehmen. Klappe – und Action!

Go to top