Bohren statt Büffeln

Achtklässler der Mittelschule schnupperten eine Woche lang ins Berufsleben


Damit die Schüler die Entscheidung für den richtigen Beruf leichter treffen können, erhalten sie zahlreiche Angebote im Rahmen der Berufsorientierung. Eine Woche lang bekamen die Achtklässler der Mittelschule Bad Kötzting nun Einblicke in Handwerks- und Dienstleistungsberufe. Initiiert und finanziert wurde diese Woche durch die Agentur für Arbeit und das Schulamt Cham.Beim Wettbewerb um den European Enterprise Award, bei dem der Landkreis mit seinen „Berufswahltagen“ deutschlandweit unter den zehn besten Projekten landete, wurde diese Maßnahme der Berufsorientierung als Musterbeispiel innovativer Ausgestaltung herausgehoben. Durchgeführt wird die Orientierungswoche vom Kolping-Bildungswerk und dem Berufsbildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer in Cham. ...

Dieser Tage fand für die 8. Klassen der Karl-Peter-Obermeier-Mittelschule Bad Kötzting der Unterricht fernab vom Klassenzimmer statt. Über 60 Schüler fanden sich am Montagmorgen mit ihren Klassenlehrern Susanne Hess, Bernhard Zach und Wolfgang Grassl in den Ausbildungsstätten in Cham ein, um an der Maßnahme teilzunehmen. Es wird nicht mehr zwischen Männer- und Frauenberufen unterschieden, deshalb wurden die Mädchen und Jungs in einigen Berufsfeldern gleichermaßen eingesetzt. Die Jugendlichen wurden in Gruppen aufgeteilt, die jeweils einen halben bis ganzen Tag in jedem Berufsfeld verbrachten. ...

Sägen, Feilen, Bohren und Schleifen

Im Holzbereich, der ebenso wie der Bereich Metall durch die Handwerkskammer durchgeführt wurde, ging es darum, einen Wandhalter für einen Laptop anzufertigen. Ausbilder Josef Fischer stellte den Jugendlichen den Prototypen vor und erklärte detailliert jeden Arbeitsschritt anhand einer Skizze. Bevor gesägt, gefeilt, gebohrt und geschliffen wurde, ging es erst einmal um den sicheren Umgang mit den Maschinen.

Im Berufsfeld Metall stellten die Jugendlichen einen Tischventilator her. Ausbilder Stefan Altmann achtete dabei ebenso wie seine Kollegen auf eine saubere und genaue Arbeitsausführung. Die Jugendlichen lernten neben Arbeiten wie Fräsen, Feilen und Entgraten auch Tätigkeiten wie Bohren, Stanzen oder Drehen kennen.

Der Bereich Kosmetik und Körperpflege wurde sowohl bei der Handwerkskammer als auch beim Kolping Bildungswerk angeboten. Unter Anleitung von Ausbilderin Lidwina Abele ging es im Bereich Gesundheit darum, den Puls zu messen oder bestimmte Massagegriffe kennen zu lernen. Kreativität war bei der Gestaltung von künstlichen Fingernägeln gefragt. Auch die Jungs begeisterten dabei die Ausbilderin.

Der Bereich Handel stand als Nächstes im Fokus, galt er doch bisher überwiegend als Frauenbereich. Das Kolping-Bildungswerk hat dabei einen seiner Schulungsräume fest zu einen „Tante-Emma-Laden“ umgebaut. Die Schüler konnten hier unter Anleitung von Inka Müller den Ablauf einen Handelsbetriebes kennenlernen. Ware prüfen, auszeichnen und verstauen stand ebenso wie Kunden bedienen oder Kassieren auf dem Programm.

Im Elektrobereich ging es darum, Platinen zu bestücken und das Löten zu üben. Ziel der Tätigkeiten war es, unter Anleitung der Ausbilder Nikolaus Gregori und Gerhard Vogl ein von LED beleuchtetes Namensschild anzufertigen.

Auch in diesem Jahr wurde bei Kolping der Bereich Versorgungstechnik angeboten. Im Bereich Heizung, Wasser und Gas wurden unter Anleitung von Ausbilder Peter Auzinger Rohrverbindungen erstellt und das Löten geübt. An Montagewänden, wie sie auch für Prüfungsaufgaben verwendet werden, durften die Jugendliche Waschbecken, Wasserhähne und Siphon installieren.

Anders sah es im Bereich Hotel- und Gaststättenberufe aus. Unter Anleitung von Fritz Wimmer wurde das Eindecken von Tischen für ein 5-Gänge-Menü, das Falten von Servietten und im Rollenspiel das Bedienen von Gästen trainiert.

Einen Nachmittag in der Woche war Jürgen Ziereis, der für die Mittelschule zuständige Berufsberater der Agentur für Arbeit, in den Gruppen zu Gast.

Am Freitagmittag hatten es dann alle geschafft. Neben ihren Werkstücken konnten sie auch ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme in Empfang nehmen, dass sie im Herbst 2014 ihren Bewerbungen beilegen können.


 

Copyright © 2018 Homepage der Mittelschule Bad Kötzting. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com