KPO-Mittelschule ist Umweltschule

Erste Mittelschule im Landkreis mit der begehrten Auszeichnung




Mit einem Elektroauto fahren oder kleine „Vampire“ erforschen. Das waren zwei Schwerpunkte der Umweltbildung an der Karl-Peter-Obermaier-Mittelschule in diesem Jahr. Neben vielen anderen Aktivitäten quer durch alle Klassen stellten der Elektromobilitätstag und ein grenzübergreifender Fledermausworkshop in Tschechien die größeren Projekte dar. Schüler der neunten und zehnten Jahrgangsstufen konnte sich bereits im April an vier Stationen über das Thema Elektromobilität informieren. An diesem Vormittag waren die Mittelschüler gemeinsam mit Gymnasiasten des BSG auf dem Schulgelände und in beiden Schulen unterwegs und konnten sich über die Fortbewegung von morgen informieren. Den Höhepunkt bildete ein Parcours auf dem Schulparkplatz, wo jeder Schüler einen Elektroflitzer fahren konnte. Möglich war diese aufwendige Veranstaltung nur in Kooperation mit dem benachbarten Gymnasium und mit Unterstützung des E-Wald Projektes, der Berufsschule Cham und den Technikerschulen aus Waldmünchen und München-Schwabing.

Später dann, im Juni, war es die Klasse 6b, die sich an der Umweltstation in Prusiny bei Pilsen mit Schülern aus dem Nachbarland traf. Bei diesem Workshop drehte sich alles um das Thema „Fledermäuse“. Zahlreiche Aktionen, wie der gemeinsame Bau von Fledermauskästen oder die nächtliche „Jagd“ nach den fliegenden Säugern in einem echten Schloss standen auf dem Programm.

Mit diesen beiden Aktionen bewarb sich die Karl-Peter-Obermaier-Mittelschule um die Auszeichnung „Umweltschule in Europa“, die sie am Mittwoch, den 21.Dezember in der Hans-Scholl-Realschule in Weiden aus den Händen von Staatsministerin Ulrike Scharf entgegen nehmen konnte. Die Politkerin zeigte sich erfreut, dass ein großer Teil der Umweltschulen in diesem Jahr aus der Oberpfalz kommen und nannte die nachhaltige Wirkung der durchgeführten Projekte vorbildlich. Unter den bayernweit 320 Ausgezeichneten sind alle Schularten vertreten. Mit der KPO-Mittelschule wurde im Landkreis Cham erstmals eine reine Mittelschule ausgezeichnet. Rektor Aumann zeigte sich sehr erfreut über das Zertifikat und hängte die Fahne mit dem Umweltschulenlogo sofort in der Aula aus. Für das laufende Schuljahr sind weitere Projekte im Bereich Umwelt geplant, man hat sich auch bereits wieder um das begehrte Prädikat beworben.


von Wolfgang Graßl

Copyright © 2017 Homepage der Mittelschule Bad Kötzting. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com