Für die Fachkräfte von morgen

Berufsinfotag an der Mittelschule – Unternehmen werben um Auszubildende




Was will ich nach der Schule machen? Welchen Beruf möchte ich ausüben? Schwierige Fragen, vor deren Beantwortung die Schüler der Bad Kötztinger Mittelschule noch stehen. Eine erste Hilfe bei der Suche nach der richtigen Ausbildung bot ihnen allerdings der Berufsinfotag am Dienstag, der nun zum dritten Mal von Schule und Jürgen Ziereis, Azubi-Berater der Agentur für Arbeit, organisiert wurde. Die Schüler der achten bis zehnten Klassen nahmen an mehreren, rund 45-minütigen Vorträgen teil und erkundigten sich über Bewerbungsfristen, Praktikumsangebote sowie Zukunftsperspektiven in den ortsansässigen Unternehmen.

Vielfalt aufzeigen

Das Gerangel auf den Gängen, bis jeder Schüler das Klassenzimmer mit dem Referenten seiner Wahl gefunden hatte, war groß. Zwischen 10 und 12.15 Uhr präsentierten Vertreter lokaler Betriebe ihre Ausbildungsmöglichkeiten. Rektor Michael Aumann und Ziereis hatten sich hierfür vier Schwerpunkte (Handwerk, Industrie, soziale sowie kaufmännische Berufe) ausgesucht. „Das übergeordnete Ziel dieser Veranstaltung ist es, den Schülern die Vielfalt des Arbeitsmarktes aufzuzeigen“, erklärte der Berufsberater.

So waren am Dienstag unter anderem die Berufsfachschule für Krankenpflege der Sana-Kliniken des Landkreises Cham, Ausbildungsleiter Simon Pfeffer von TB Sondermaschinen, Thomas Wüst, K+B-Marktleiter in Bad Kötzting, Zahnarzt Dr. Markus Sixt und Manuela Heizler, Ausbildungsbotschafterin des Bayerischen Hotel- und Gaststättenverbands, auf den Schulhügel gekommen. Auch die Zollner Elektronik AG aus Zandt und die Senbert GmbH aus Bad Kötzting informierten über Vergütung, Berufsbilder sowie ihre zugehörigen Voraussetzungen.

Abbrüche vermeiden

Zwar konnten die Mittelschüler nur in einen kleinen Teil an möglichen Ausbildungen hineinschnuppern, Veranstaltungen wie die am Dienstag, seien dennoch unabkömmliche Bausteine auf dem Weg zum Traumberuf, meinte Ziereis: „Es ist wichtig, sich frühzeitig zu orientieren und Infos aus erster Hand einzuholen.“ Trotz der guten Chancen auf dem Ausbildungsmarkt würden viele Jugendliche oft überstürzt eine Lehre beginnen, die nicht ihren Interessen entspreche. „Mit dem Infotag wollen wir unnötige Abbrüche vermeiden“, so der Berufsberater.


 Aus der Bad Kötztinger Zeitung vom 22. Februar 2017

Copyright © 2017 Homepage der Mittelschule Bad Kötzting. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com