„Ihr wer­det al­le ge­braucht“

70 Be­trie­be, 1 500 Schü­ler, un­zäh­li­ge In­fos: Am Frei­tag fand die AZU­BI-li­ve statt


Azubi live1

Bildung ist das Fundament einer Gesellschaft: Diese Tatsache unterstrich Landrat Franz Löffler am Freitag bei der Eröffnung der AZUBI-live in der Realschul-Aula. Er versicherte mehrmals, dass der Landkreis Cham „wirtschaftlich dynamisch unterwegs“ ist: „Wir sind mit unseren Betrieben gut aufgestellt. Dieses breite Spektrum macht uns stabil und widerstandsfähig.“ Die 135 vorhandenen Berufsbilder seien ein Segen. In diesem Zusammenhang dankte er den Schulen und Handwerkskammern für die gute Ausbildung der Jugendlichen.

Die Sicherung von Fachkräften stelle allerdings eine Herausforderung dar. Dass 2017 die Zahl der sozialversicherungspflichtigen Arbeitnehmer um 1 800 Personen (3,6 Prozent) gestiegen ist, wertete Löffler als Zeichen für die Attraktivität des Landkreises. Sein Fazit: „Wir müssen die Menschen weiterhin für die Region begeistern.“ Zum Schluss seiner Rede plädierte Löffler dafür, die Wertschöpfung in der Region zu steigern: „Muss es wirklich sein, dass Möbel über tausende von Kilometern hertransportiert werden, wenn sie der Schreiner vor Ort auch herstellen kann?“, so seine Frage.Maria Kinzinger, Ministerialbeauftragte für die Realschulen in der Oberpfalz, rechnete dem Publikum vor, wie viele Arbeitsstunden der Deutsche in seinem Leben absolviert: 97 400. „Da sollte der Beruf schon richtig Freude machen“, meinte sie. „Die Messe ist der perfekte Weg, um Betriebe und den Nachwuchs zusammenzubringen – und zwar im direkten Dialog.“ Im Hinblick auf den Fachkräftemangel (für das Jahr 2030 prognostizierte sie 326 000 unbesetzte Stellen in Bayern) appellierte sie an die Schüler, mit einer klassischen Ausbildung ins Berufsleben zu starten. „Ihr werdet alle gebraucht“, verdeutlichte Kinzinger.Nach der Eröffnung der Messe erfolgte der Rundgang, dem sich auch Bürgermeister Markus Hofmann anschloss. Über 70 Ausbildungsbetriebe hatten dazu ihre Stände in der Bad Kötztinger Dreifachturnhalle und in der Mittelschule aufgestellt.


  Aus der Bad Kötztinger Zeitung vom 10.03.2018

Copyright © 2018 Homepage der Mittelschule Bad Kötzting. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com