Weihnachtsplätzchen - Ein Projekttag 

Schüler der siebten Klassen backten mit Kerstin Eckl


plsetzchen1

Bald ist es wieder soweit - Weihnachten steht vor der Tür und es ist genau die richtige Zeit, um mit Jugendlichen Plätzchen zu backen. Doch welches ist das richtige Rezept und was schmeckt? Was muss man vorbereiten und wie lässt sich das Chaos dabei in Grenzen halten? Was benötige ich alles für eine große Auswahl an weihnachtlichem Gebäck? All diese Fragen und viele weitere mussten vor dem Start geklärt werden. 

Am vergangenen Freitag war es dann so weit. Bereits zur ersten Pause zog ein wohlriechender Duft durchs Schulgebäude. Die Hälfte der Klasse 7b der Karl-Peter-Obermaier-Mittelschule Bad Kötzting backte im praxisorientierten Fach „Soziales und Ernährung“ gemeinsam mit ihrer Lehrerin Kerstin Eckl einen ganzen Vormittag lang Weihnachtsplätzchen. Aber wie kam es eigentlich dazu? Im Unterricht wird aktuell der große Themenblock „Umwelt- und Verbraucherschutz“ behandelt. Hier geht es vor allem um die fachlich richtige Bedienung und Anwendung von Küchengerätschaften wie z. B. dem Backofen, der Herdplatte oder dem Handrührgerät sowie den einschlägigen Unfallschutzmaßnahmen. Nebenbei lernen die Schülerinnen und Schüler auch, Mengen und Gewichte auf verschiedene Weisen abzumessen, zu schätzen und abzuwiegen. Während eines Tages alle gemeinsam am Esstisch saßen und die folgenden Unterrichtsstunden zusammen planten, lief im Radio das bekannte Kinderlied „In der Weihnachtsbäckerei“ von Rolf Zuckowski. Die Idee für einen Plätzchenbacktag war geboren, um so Theorie und Praxis zu verknüpfen.

plaetzchen2

In den darauffolgenden Unterrichtsstunden wurden die Planungs- und Vorbereitungsarbeiten erledigt. Eine Schülergruppe befasste sich mit der Auswahl der Plätzchenrezepte, eine andere checkte den Vorratsschrank auf bereits vorhandene Lebensmittel, welche die dritte Gruppe auf ihrem Einkaufszettel notiert hatte. Auch mussten die Rezepte mit dem Computer erstellt und gestaltet werden. Die Auswahl fiel auf Spitzbuben, Nougatstangen, Schokoberge, Vanillekipferlkugeln, Butterplätzchen, Schokotaler, Engelsaugen und Husarenkrapferl. So war es einfach viele neue Techniken, wie die Verwendung des Spritzbeutels und einer Plätzchenpresse, auszuprobieren und dabei weitere hauswirtschaftliche Erfahrungen zu sammeln. Tatkräftig unterstützt wurde die Gruppe von drei freiwilligen Mamas.

Zuerst wurde der Teig hergestellt, geknetet und geformt. Ein Teil der Gruppe stach anschließend mit weihnachtlichen Förmchen die Plätzchen aus, die nach kurzer Back- und Abkühlzeit bunt verziert wurden. Selbstverständlich wurde dabei das eine oder andere Plätzchen bereits heimlich vernascht. Am Ende kam eine große Auswahl an verschiedensten Gebäcken heraus, die sich wahrlich vorzeigen lassen konnten. Mit strahlenden Gesichtern, aber müde und geschafft verließen die Schülerinnen und Schüler mittags dann die Schulküche und freuten sich auf das bevorstehende Wochenende! Sicherlich wird es zum nächsten Nachmittagskaffee zuhause selbst gebackene Plätzchen und eine kleine Berichterstattung über den verlebten Projekttag geben. 


 

Copyright © 2020 Homepage der Mittelschule Bad Kötzting. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com